Wasserversorgung

 

Der Abteilung Bau und Planung obliegt die Betriebsleitung der Wasserversorgungsanlage, d.h. die Überwachung der gesamten Anlagesteuerung. Gleichzeitig ist sie für den Unterhalt und die Erneuerung der Trinkwasseranlagen zuständig.

Leitungsbrüche
Bei Leitungsbrüchen ist der Brunnenmeister Michael Oswald (056 648 22 54) zu kontaktieren.
Pikettdienst: 079 659 63 78

Wasserhärte
Das Trinkwasser auf Gemeindegebiet weist eine Gesamthärte von 25 bis 30 °fH (französische Härtegrade) auf.

Wasser- und Abwassergebühren
Die Gebühren für Wasser und Abwasser wurden für das Jahr 2022 durch den Gemeinderat Rudolfstetten-Friedlisberg wie folgt festgesetzt:

  • Wasser CHF 1.65 / m3
  • Abwasser CHF 2.05 / m3

Die Gebührentarife werden innerhalb der geltenden Wasser- und Abwasserreglemente der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg jährlich mit der Genehmigung des Voranschlags festgelegt.

Die Grundgebühr "Wasser" bemisst sich nach dem Nennwert des Wasserzählers:

  • CHF 75.00 / Jahr für Nennweite bis 25mm
  • CHF 150.00 / Jahr für Nennweite über 25mm

Die Minimalgebühr "Abwasser" beträgt CHF 100.00 / Jahr, sofern der effektive Verbrauch diesen Mindestwert nicht übersteigt.

Wasserqualität
Gemäss Artikel 5 der eidgenössischen Trink-, Quell- und Mineralwasserverordnung (TBDV) vom 23. November 2005, in Kraft seit dem 1. Januar 2006, ist vorgeschrieben, dass die Konsumenten mindestens einmal jährlich über die Qualität des abgegebenen Trinkwassers informiert werden müssen.

Die Wasserversorgung Rudolfstetten-Friedlisberg und der Regionale Wasserverband Mutschellen, welche die Gemeinde mit Trinkwasser beliefern, sind für die stets einwandfreie Trinkwasserqualität in den Haushaltungen verantwortlich. Der Eigenversorgungsanteil der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg beträgt im langjährigen Mittel ca. 25 bis 30 %, was rund einem Viertel des gesamten Wasserverbrauchs in der Gemeinde entspricht. Dieses Wasser stammt aus mehreren Quellwasserfassungen. Der zusätzliche Wasserbezug zur Sicherstellung der Versorgung erfolgt über den Regionalen Wasserverband Mutschellen (RVWM), welcher sein Wasser aus eigenen Versorgungsanlagen (Grundwasserpumpwerk), von der Stadt Bremgarten sowie der GALM (Gruppenwasserversorgung Amt, Limmattal, Mutschellen) bezieht. Diese wiederum bezieht das Wasser von der Stadt Zürich, Wasserversorgung (Zürichseewasser).

Mit einer Gesamthärte von 25 bis 30° fH (französische Härtegrade) gilt das Trinkwasser im Gemeindegebiet als mittel bis hart. Der Nitratgehalt beläuft sich bei der letzten Messung im April 2022 auf 17.8 mg/L NO₃ (Grenzwert 40 mg/L NO₃).

Die Aufbereitung des Trinkwassers erfolgt in der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg mittels UV-Desinfektion.

Zusammengefasst darf deshalb festgehalten werden, dass in der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg den Konsumenten hygienisch einwandfreies Trinkwasser abgegeben wird und sämtliche Referenzwerte eingehalten werden (gemäss dem jährlichen Untersuchungsbericht der Trinkwasserkontrolle).

Das Bundesverwaltungsgericht befasst sich infolge einer Beschwerde der Firma Syngenta mit der Rechtmässigkeit der Entscheide des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) betreffend Chlorothalonil. Namentlich geht es darum, ob die BLV-Einstufung von Chlorothalonil als wahrscheinlich krebserregend im Dezember 2019 zu Recht erfolgte und ob die Bezeichnung der Abbauprodukte von Chlorothalonil als relevante Pflanzenschutzmittel-Metaboliten rechtlich gesehen korrekt ist. Auf Grund eines Zwischenentscheids des Bundesverwaltungsgerichts darf Chlorothalonil seitens Bundesbehörden nicht mehr als wahrscheinlich krebserregender Stoff bezeichnet sein und die Chlorothalonil-Abbauprodukte dürfen nicht mehr als relevante Pflanzenschutzmittel-Abbauprodukte aufgeführt werden. Weitere Informationen im Zusammenhang mit dem Abbauprodukt Chlorothalonil können auf der Internetseite des kantonalen Amts für Verbraucherschutz entnehmen.

Öffentliches Brunnenregister
In der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg finden sich 13 öffentliche Brunnen.
Das von Privatpersonen erstellte Brunnenregister für die Bezirke Baden, Bremgarten, Dietikon und Muri kann hier eingesehen werden.