Reminder: Aufruf an Hundehalter

12. August 2022

Immer wieder gehen wegen Versäuberungen und dem Laufenlassen von Hunden Reklamationen im Gemeindehaus ein. Hundehalter lassen ihre Tiere frei herumlaufen oder der Hundekot wird auf Strassen, Gehwegen, Feldern sowie in öffentlichen und privaten Grundstücken einfach liegen gelassen. Es dürfte sich von selbst verstehen, dass die Tiere ihren Kot nicht aufnehmen und sachgerecht entsorgen können. Dafür sind ihre „Herrchen“ bzw. HalterInnen zuständig und in der Pflicht. Es dürfte sich auch erübrigen, hier auf die gesetzlichen Bestimmungen hinzuweisen. Zu denken geben müssen jedoch all jene „Säckchen“, welche wohl „abgefüllt“ dann einfach anstelle der Entsorgung in den Robidog-Kästen, auf Strassen oder in angrenzenden Rabatten und Gärten entsorgt werden.

Auch der Umgang der HundehalterInnen mit Ihren Vierbeinern, mit sich ebenfalls auf Strassen und Wegen im grünen spazierenden und joggenden Menschen lässt immer wieder zu wünschen übrig (gerade auch mit Kleinkindern). Es gehen leider zu viele Reklamationen über Vorfälle bei Begegnungen zwischen Menschen und Tieren ein, welche leider sogar zu Polizeiinterventionen führen. Dies wäre nicht nötig und viel Ärger könnte vermieden werden. Wenn die Vierbeiner an die Leine genommen werden, sollten sie nicht so erzogen sein, dass sie Mitmenschen nicht in Ruhe lassen bzw. nicht angehen/anspringen. Danke für die Rücksichtnahme und das Verständnis.