Grünabfuhr

Abfuhr jeweils am Donnerstag ab 6.15 Uhr (17. März bis 24. November 2022). An Feiertagen fällt die Abfuhr aus, sie wird am Werktag zuvor vorgeholt. Kostenlose Grünabfuhr für Weihnachtsbäume sowie Behälter am 6. Januar und am 20. Januar 2022. Zusätzliche Grünabfuhren am 3. Februar, 17. Februar, 3. März, 8. Dezember, 22. Dezember 2022 und am 5. Januar 2023 (nur mit gültigen Jahresvignetten bzw. Gebührenbändeln). Bitte auch den Abschnitt «Grüngutgebühren» beachten.

Verschiebungen:
Donnerstag, 26. Mai 2022 (Auffahrt), verschoben auf Freitag, 27. Mai 2022 
Donnerstag, 16. Juni 2022 (Fronleichnam), verschoben auf Freitag, 17. Juni 2022

Was darf mit der Grünabfuhr entsorgt werden?

Aus dem Haushalt:

  • Rüstabfälle
  • Eierschalen
  • Kaffee- und Teesatz (keine Kapseln)
  • Schnittblumen und Topfpflanzen (ohne Behälter)
  • Topfpflanzenerde
  • Kleintiermist (kein Hunde- und Katzenkot)
  • Federn, Haare (nur in kleinen Mengen)
  • reine Holzasche aus Holzschnitzelheizungen (nur in kleinen Mengen)
  • Sägemehl, Hobelspäne, nur reines Holz (keine Spanplatten) ohne Farbe, Lacke, Imprägnierungsmittel (nur in kleinen Mengen)

Aus dem Garten:

  • Äste und Stauden, Schilf
  • Rasenschnitt
  • Unkraut aller Art
  • Laub
  • pflanzliche Gartenabfälle
  • Häckselgut von Bäumen und Sträuchern
  • Baum-, Hecken- und Rebenschnitt

Was darf mit der Grünabfuhr nicht entsorgt werden?

  • Speiseresten
  • Knochen
  • Staubsaugersäcke
  • Windeln
  • Raucherabfälle
  • Kaffeekapseln
  • Blumentöpfe
  • Steine / Beton / Bauschutt
  • Katzen- und Vogelsand
  • Hunde- und Katzenkot
  • PET / Plastik
  • Holzkisten / Spanplatten

Grüngut in Plastik- und Papiersäcken oder in sich nach oben verengenden Behältern wird nicht mitgenommen! Befinden sich in den Behältern Fremdmaterialien (nicht kompostierbare Ware), werden die Behälter nicht geleert. Gebinde dürfen nur mit Hanfschnüren gebunden werden. Plastikschnüre werden nicht mitgenommen. 

Regelmässige Abfuhr

Regelmässige Abfuhr
Grünabfuhr