Willkommen auf der Website der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg

Das Wappen der Gmeinde Rudolfstetten-Friedlisberg


Wappen, Logo und Siegel

Blasonierung
Gespalten von Rot mit schwarz gekleidetem, gelb nimbiertem Mönch mit rotem Buch und schwarzem Pilgerstab, und von Gelb mit steigendem rotem Löwen, in den Vorderpranken rotes Ruder haltend.

Gemeindefarben
Rot-Gelb.  

Herkunft und Deutung des Wappens
Die Gemeindesiegel des 19. Jh. enthalten einen steigenden Löwen, der im Volksmund mit Rudolf von Habsburg in Verbindung gebracht wird, wie er nach einer bekannten Legende in der Nähe von Rudolfstetten einem Priester sein Pferd zur Überschreitung der hoch gehenden Reppisch lieh. Über dem Schild figurieren gekreuzt Ruder und Schifferstachel (in den Drucksachen bis 1950 belegt), welche sich auf den Ortsnamen «Ruederstette» in mundartlicher Aussprache beziehen, obschon die Reppisch nicht schiffbar ist. Das Ruder wurde 1915 schwebend hinter oder vor den Löwen gestellt, ihm aber 1953 auf Vorschlag der Wappenkommission in die Pranken gegeben. Beim Zusammenschluss der Ortsgemeinden Rudolfstetten und Friedlisberg 1966 beschloss die Gemeindeversammlung, entgegen den Vorschlägen der Wappenkommission, eine Vereinigung der bisherigen Wappenmotive Löwe und Mönch in rot-gelb gespaltenem Schild.
Das heute von der Gemeinde verwendete Logo wurde im Jahr 2000 im Auftrag des Gemeinderates im Zuge der Gestaltung eines neuen, einheitlichen Erscheinungsbildes geschaffen.

Siegel 1811
Ovalsiegel mit bekränztem, von gekreuztem Ruder und Schifferstachel überhöhtem Wappenschild. Darin steigender Löwe. Umschrift: «GEMEIND RATH». Aufschrift: RUDOLFSTÄDTEN. Oval, 33:28 mm.

 
 
  • Druck Version
  • PDF