Willkommen auf der Website der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg
vorhergehender Schritt | nächster Schritt

Studie Überbauung Areal Gemeindehaus

Die Parzelle Nr. 1329 in Rudolfstetten-Friedlisberg liegt im Zentrum der Gemeinde in unmittelbarer Nähe zur Bahnhaltestelle Rudolfstetten. Die Parzelle ist heute nur teilweise bebaut und befindet sich im Eigentum der Einwohnergemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg. Die Parzelle Nr. 1329 bildet zusammen mit den angrenzenden, sich im Privateigentum befindenden, Parzellen Nrn. 1330 und 1331 den Planungsperimeter der Studie. Das Areal weist aufgrund der erst teilweisen Bebauung erhebliche innere Siedlungsflächenreserven auf und ist daher in Zusammenhang mit seiner zentralen Lage ein wichtiges Entwicklungsgebiet der Gemeinde. Es bestehen bereits verschiedene Überlegungen zur zukünftigen Nutzung des Areals. Verschiedene Anspruchsgruppen haben ihr Interesse angemeldet. Das markanteste
Objekt im Areal stellt das Gemeindehaus im südlichen Teil der Parzelle dar.

Der Gemeinderat möchte die Planung des Areals in die Hand nehmen und hatte den Auftrag erteilt, eine Überbauungsstudie zu erstellen. Im Rahmen der vorliegenden Überbauungsstudie wird aufgezeigt, welche Nutzungen in Zukunft realisierbar wären und wie die unterschiedlichen Interessen aufeinander abgestimmt bzw. angeordnet werden können. Ziel ist es, die Grundlage für den Projektierungskredit der weiteren Planungsschritte zu erhalten.

Am Donnerstag, 5. März 2020 fand ein Informationsanlass statt, anlässlich welchem die erarbeitete Studie zum ersten Mal der interessierten Bevölkerung präsentiert wurde. Im Nachgang zum Anlass sind nun sämtliche Unterlagen auf der Homepage öffentlich einsehbar. Zur Einsicht der Unterlagen klicken Sie hier.  

Visualisierung Studie Areal Gemeindehaus
 

 Erlauterungsbericht_Studie_Gemeindehausareal.pdf (pdf, 695.4 kB)

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF