Willkommen auf der Website der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg

Jetzt aktuell und neu: Verkauf von Kunststoff-Recycling Säcken!

Die Arbeitsgruppe Frauenrunde der Frauengemeinschaft Rudolfstetten-Friedlisberg gelangte mit dem Anliegen zur Thematik Kunststoff-Recycling an den Gemeinderat, dies zu Beginn des Jahres 2019. Der Gemeinderat nahm das Anliegen positiv auf und suchte nach Möglichkeiten und Lösungen wie das Angebot umgesetzt werden könnte. Nun kann der offizielle Start des Verkaufs von „Kunststoff-Recycling“ Säcken verkündet werden.

Beim Projekt handelt es sich um einen Pilotversuch der 1 ½ Jahre dauern soll (bis Dezember 2020). Dabei sollen Erfahrungen über Akzeptanz, Verkaufsumsatz sowie Aufwand für Betrieb / Administration einer Kunststoffsammlung gemacht werden.

Die Säcke erhält man während der normalen Öffnungszeiten bei den Einwohnerdiensten im Erdgeschoss des Gemeindehauses. Der Verkaufspreis beträgt CHF 3 pro Sack bzw. CHF 30 pro Rolle. Ein Sack bietet Platz für 60 Liter und ist somit knapp doppelt so gross wie ein ordentlicher Graukehrichtsack und dies bei gleichem Preis.

Jeweils am Montagabend können die vollen Säcke beim Werkhof, zu den üblichen Öffnungszeiten der Entsorgungssammelstelle, von 16.30 bis 18 Uhr, abgegeben werden. Das Team des Werkhofs wird eine visuelle Kontrolle des Inhalts vornehmen (kein Fremdkehricht wie Grau- oder Grüngut im Sack!). Für die korrekte Entsorgung wird ein entsprechendes Merkblatt bzw. Informationsblatt abgegeben. Dieses liegt auch im Gemeindehaus entsprechend auf und kann beim Kauf der Recyclingsäcke mitgenommen werden.

Bei weiteren Fragen zum Kunststoff-Recycling steht die Abteilung Einwohnerdienste gerne zur Verfügung: Telefon 056 648 22 00 oder E-Mail: einwohnerdienste@rudolfstetten.ch.

Der Gemeinderat hofft, dass vom Angebot rege Gebrauch gemacht wird und dieses auf breite Akzeptanz und Zustimmung stösst. Eine Erweiterung und Ausdehnung wäre so auch denkbar. Im Verlaufe der nächsten Monate wird auf dieses Angebot immer wieder aufmerksam gemacht. Es soll ein kleiner Beitrag zu Gunsten der Umwelt sein und das Bewusstsein wecken, wieviel Kunststoff und somit Erdöl sich in unserem Alltag so ansammelt.



Datum der Neuigkeit 29. Mai 2019
  • Druck Version
  • PDF