Willkommen auf der Website der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg

Rechnungsabschluss 2017 liegt vor: Unerwarteter Gesamtgewinn von über CHF 700‘000

Mit einem Gesamtgewinn von CHF 702‘463.52, bei einem budgetierten Defizit von CHF 220‘000 fällt das Gesamtergebnis des Rechnungsabschlusses 2017 wesentlich besser aus als erwartet. Die Abteilung Finanzen der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg hat die Rechnungen 2017 abgeschlossen. Der Gemeinderat nahm diese bereits zur Kenntnis und leitet sie nun zur Prüfung an die Finanzkommission weiter. Zudem wird die externe Bilanzprüfung durch das beauftragte Revisionsunternehmen durchgeführt. Der Gemeinderat dankt der Abteilung Finanzen für die geleistete, speditive Arbeit bestens. Die Rechnung 2017 der Einwohnergemeinde ohne Spezialfinanzierung erzielt einen Gesamtgewinn von CHF 702‘463.52. Budgetiert war ein Defizit von CHF 220‘000. Höhere Steuereinnahmen und insgesamt weniger Ausgaben, vor allem im Personalbereich, sind die Hauptpunkte für das gute Ergebnis. In praktisch allen Aufwandpositionen sank der Nettoaufwand. Das Budget wurde sehr gut und diszipliniert eingehalten. Erfreulicherweise stieg der Steuerertrag der Einkommens- und Vermögenssteuern, gegenüber dem Budget und dem Vorjahr um vier Prozent deutlich an. Zusammen mit den Sondersteuern wurden insgesamt CHF 670‘000 mehr Fiskalertrag sollgestellt (Detail siehe Tabelle „Steuerabschluss 2017). Beim Personalaufwand, inklusive Sozialversicherungskosten, fielen rund CHF 258‘000 tiefere Kosten an.

Investitionen – Selbstfinanzierung Die Einwohnergemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg hat im Jahre 2017 CHF 2,506 Mio. investiert (Budget CHF 3,282 Mio.). Die Selbstfinanzierung bei der Einwohnergemeinde hat sich gegenüber dem Vorjahr markant verbessert und betrug CHF 1‘628‘993 oder 65.01 % (Vorjahr: CHF 76‘136 oder 1.26 % und Budget: CHF 694‘270 oder 5,32%). Der Finanzierungsfehlbetrag betrug CHF 876‘865. Dies kommt einer einschneidenden Verbesserung gleich – budgetiert war ein Finanzierungsfehlbetrag von CHF 2‘587‘730. Die Fremdverschuldung (externe Schulden), welche per 1. Januar 2017 CHF 13.5 Mio. betrug, musste deshalb auch nur um CHF 0.5 Mio. erhöht werden und beläuft sich per 31. Dezember 2017 nun auf CHF 14 Mio.).

 

Trotzdem weist die Einwohnergemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg ein positives Nettovermögen von CHF 818‘940.51 auf.

 

Steuerabschluss 2017

 

Der Steuerertrag aus den Einkommens- und Vermögenssteuern mit einem Steuerfuss von 98 % betrug CHF 10'186'783 und lag deutlich über den Erwartungen von CHF 9'803'080. Im Rechnungsjahr 2016 konnten bei einem Steuerfuss von 94 % CHF 9‘356‘020 Steuern vereinnahmt werden.

 

Auch die Quellensteuern ergaben CHF 24‘947 höhere Einnahmen, bei den Gewinn- und Kapitalsteuern juristische Personen wurde die Budgetvorgabe um CHF 12‘350 übertroffen. Ebenfalls lag der Ertrag bei den Grundstückgewinnsteuern um CHF 212’840 und bei den Erbschafts- und Schenkungssteuern um CHF 166‘842 über den Budgetwerten. Kein Ertrag gab es bei den Nach- und Strafsteuern; diese waren mit CHF 30‘000 budgetiert.

 

Wasserwerk

Die Erfolgsrechnung der Wasserversorgung weist im Gesamtergebnis einen Ertragsüberschuss von CHF 170‘534 aus. Budgetiert war ein Gewinn von CHF 106‘080. Die Anschlussgebühren ergaben Einnahmen von CHF 198‘148, wobei sich die Investitionsausgaben auf CHF 196‘559 beliefen. Die Nettoinvestitionseinnahmen betrugen CHF 1‘589. Die Selbstfinanzierung ergab CHF 244‘566. Der Finanzierungsüberschuss betrug CHF 246‘155. Das Nettovermögen nach Abschluss steht neu bei CHF 985‘576.

 

Abwasserbeseitigung

Die Erfolgsrechnung der Abwasserbeseitigung schliesst im Gesamtergebnis mit einem Gewinn von CHF 1‘564 ab. Budgetiert war ein Plus von CHF 6‘570. Es wurden keine Investitionen getätigt. Die Anschlussgebühren ergaben Einnahmen von CHF 240‘970. Die Selbstfinanzierung machte CHF 161‘310 aus. Das ergibt einen Finanzierungsüberschuss von CHF 402‘280. Das Nettovermögen nach Abschluss steigt neu auf CHF 3‘780‘400 an.

 

Abfallwirtschaft

Die Erfolgsrechnung der Abfallwirtschaft wartet im Gesamtergebnis ebenfalls mit einem Ertragsüberschuss von CHF 15‘876 auf. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von CHF 7‘580. Das Nettovermögen nach Abschluss wächst auf CHF 399‘896 an.

 

Ortsbürgergemeinde

Die Ortsbürgerrechnung 2017 weist im Gesamtergebnis ein negatives Resultat von

CHF 11‘437 aus. Im Budget wurde mit einem Verlust von CHF 11‘870 gerechnet. Der anteilige Defizitbeitrag aus der Forstwirtschaft beträgt CHF 8‘772 und wird dem Forstreservefonds entnommen. Das Eigenkapital der Ortsbürgergemeinde inklusive Forstreservefonds (CHF 310‘230) beträgt per Abschluss CHF 3‘106‘956. Die dazugehörigen Tabellen und Graphiken zu den vorstehenden Ausführungen können den Nachrichten aus dem Gemeindehaus vom 23. Februar 2018 entnommen werden. 

Dokument 2018.02.22_Woche_8.pdf (pdf, 430.3 kB)


Datum der Neuigkeit 23. Feb. 2018
  • Druck Version
  • PDF