Willkommen auf der Website der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg

Kommunale Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017

Die Mitglieder des Gemeinderats Rudolfstetten-Friedlisberg haben sich darüber ausgetauscht, wer sich für die Amtsperiode 2018/2021 wiederum zur Verfügung stellt. Gemeinderätin Susanne Wild tut dies nicht mehr, alle anderen Mitglieder treten wiederum an.

Gemeindeammann Josef Brem, Vizeammann Daniel Wieser sowie die Gemeinderäte Sascha Käppeli und Reto Bissig treten zur Wiederwahl an. Diese findet am Wochenende vom 24. September 2017 im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen in der Gemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg für den Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann statt. Auch die übrigen an der Urne zu wählenden Behörden- und Kommissionsmitglieder werden an diesem Wochenende gewählt, sofern im Vorfeld keine Stillen Wahlen zustande kommen (ausgenommen Gemeinderatswahlen). Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 26. November 2017 statt.

Susanne Wild, teilte dem Kollegium mit, dass sie sich für eine weitere Amtsperiode 2018/2021 nicht mehr zur Wiederwahl stellen werde. Sie wurde am 25. Oktober 2009 in den Gemeinderat gewählt und nahm die Amtstätigkeit am 1. Januar 2010 auf. Per 31. Dezember 2017 wird sie aus dem Amt ausscheiden und dannzumal zwei Amtsperioden oder acht Jahre im Gemeinderat mitgewirkt haben. Bis zum Ende der Amtszeit wird sie noch einige Senioren zu den Geburtstagen gratulieren können, einen Ausflug mit diesen organisieren und noch an zahlreichen Vereinsanlässen teilnehmen dürfen. Neben den kulturellen Aktivitäten war es Susanne Wild in den letzten Jahren auch immer wichtig, zur jüngeren Generation einen Draht zu haben, die Anliegen von Familien mit Kindern aufzunehmen und dafür zu sorgen, dass es auch bei kulturellen Unterschieden oder Schwierigkeiten innerhalb von Familien Lösungen gab, welche allseits mitgetragen wurden.
Der Gemeinderat bedauert das Ausscheiden von Susanne Wild aus dem Gemeinderat, hat aber auch Verständnis dafür, dass sie nach acht Jahren Ratstätigkeit und dem Einsatz für die Öffentlichkeit etwas kürzer treten möchte. Eine Würdigung der Tätigkeiten von Susanne Wild erfolgt im Rahmen der Verabschiedung anlässlich der Einwohnergemeindeversammlung vom kommenden Herbst/Winter 2017, nämlich am 10. November 2017.

Da während der laufenden Amtsperiode 2014/2017 bereits zwei Wechsel im Gemeinderat stattfanden, hofft dieser, mit nur einer Vakanz, dass im Kollegium die Kontinuität einigermassen gewährleistet werden kann.
Die Wahlen in die Schulpflege, die Finanz- und Steuerkommission und das Wahlbüro, wie auch in die Gemeindeverbände Regionales Sport-, Freizeit- und Begegnungszentrum Burkertsmatt, Gemeindeverband Kreisschule Mutschellen und Regionaler Wasserverband Mutschellen erfolgen ebenfalls am Wochenende des 24. September 2017. Dies unter der Voraussetzung, dass keine „Stillen Wahlen“ in diesen Gremien stattfinden werden.

Die Gemeindekanzlei schreibt in diesen Tagen alle Amtsinhaber und Funktionsträger an, ob sie bereit sind, für eine weitere Amtsperiode (2018 bis 2021) im Dienste der Öffentlichkeit Aufgaben wahrzunehmen. Die eingegangenen Demissionen und die Anmeldefristen mit den entsprechenden Formularen werden dann im Verlaufe des Monats April publiziert und auch im Internet bereitgestellt.

Datum der Neuigkeit 10. März 2017
  • Druck Version
  • PDF